1. September 2014

Getrödelt, Gefunden, Gefreut im August

Im letzten Monat gab es nur eine kleine Errungenschaft bei mir zu vermelden.
Eine Getränkekiste aus Holz die nicht mehr im besten Zustand ist, aber sie hält und erfüllt ihren neuen Zweck als Zeitungsständer ganz wunderbar.

 

 Aus welcher Zeit die Kiste stammt lässt sich schwer sagen, aber ich konnte herausfinden das die meisten firmen im Laufe der 1960er Jahre auf Plastikkisten umgestellt haben. Sie ist also schätzungsweise aus den 50er Jahren.
 

Leider haben nur 2 Beschriftungen den Waschgang überstanden, da die Kiste ordendlich geschrubt werden musste, soviel Erde und Dreck wie dran war. 


Erstanden habe ich sie für nur 3€ und weil ich sie so toll finde will ich unbedingt nich weitere finden. Die Kiste hat tolle Maße so das sie in die Üblichen Regale ala Schwedisches Möbelhaus passt oder man stapelt mehrere Übereinander so das sie ein Regal ergeben. Dank dem Internet habe ich viele tolle Bilder in meinem Kopf, was man daraus machen kann.
 


 Mehr  Getrödelt, Gefunden, Gefreut sehr ihr beim beswingten Fräulein


31. August 2014

Siebe Sachen Sonntag 31.8.2014

Willkommen zum letzten Tag des Augustes, der gelinde gesagt äußerst unfreundlich ist. Es regnet schon den ganzen Tag mit kurzen Trockenphasen aber ohne das es aufklart.


Als es mal kurz trocken war habe ich die Gunst genutzt und war wählen.

 Danach musste das Beautyprogramm gestartet werden und der alte Lack runter

 Noch konnte ich mich nicht entscheiden aber später kommt ein neuer Lack drauf

Alle Geschenke raus gesucht die in den nächsten 2Wochen fällig sind, jetzt brauch ich nur noch Geschenkpapier und Karten.

 Ich mag es sehr Karten zu bekommen und hatte schon wieder einen kleinen Stapel herum liegen.


 Der wurde gelocht und abgeheftet, damit es ins Regal gestellt werden kann.

Zu guter letzte mussten die Bücher die ich im August gelesen habe auch in die Bücherregale wandern

Noch mehr Sieben Sachen Sonntag, seht ihr hier hier

28. August 2014

(glutenfreie) Apfelgugel


Heute gibt es einen neuen Beitrag rund (r)ums leibliche Wohl

Neben all dem was man sich gutes tun kann, geht doch nicht über Kuchen der am besten gleich warm verputzt wird bis kein Krümel mehr übrig bleibt. Diese Woche stand mit der Sinn nach Apfelkuchen aber ohne das ich gefahr laufe auf Arbeit puzzeln zu müssen bis die Äpfel wieder auf den Kuchen sind. Also was tun?



Ich habe das Rezept für den Apfelkuchen genommen und die Äpfel anstatt sie auf den Teig zu legen, einfach gerieben und dann unter den Teig gerührt.


Man bereitet den Backpulverteig aus 250gr. Mehl, 75g Margarine, 100gr. Zucker oder 1-2EL Rübensirup,  1Ei und etwas Milch zu einem geschmeidigen Teig unter den dann 5-6 geriebene Äpfel gemischt werden.

Gebacken habe ich es in einer Silikonform für Minigugel und Muffinförmchen, bei ca. 150Grad für 20 Minuten.  was viele kleine Küchlein ergeben hat.

Schokolade drüber, perfekt.
Verlinkt bei Sweet Treat Sunday


24. August 2014

Sieben Sachen Sonntag 24.8.2014

Willkommen zum neuen Sieben Sachen Sonntag, bei dem es um die 7 Sachen geht die man mit seinen Händen macht, egal ob sie 5 Minuten oder 5 Stunden dauern.

Auf dem Stoffmarkt in Stoffen gewühlt

Ein paar Fotos gemacht

Noch mehr Stoffe angeschaut, leider hab es an den meisten Ständen eher Stoffe für Kinder. Trotzdem gab es viele Schnäppchen und beim nächsten mal geh ich da organisierter hin.

 Tüten nach Hause getragen

Danach Mittag gekocht

In der Bahn gelesen, da ich aber ein paar mal feuchte Sugen hatte, kann ich das nur noch zu Hause lesen

Kuchen gebacken

Mehr seht ihr bei Grinsestern


21. August 2014

Schluppenbluse


Beim letzten getrödelt gefunden gefreut habe ich einige Stoffe entdeckt. Unter anderem einen Blauen mit großen schwarzen Kreisen. Das erste Bild was ich im Kopf hatte, nachdem ich den Stoff aus der Kiste gefischt habe, war eine Schluppenbluse.

Etwas in den Zeitungen geblättert und in den 2 Büchern die ich habe, bis die engere Wahl schließlich stand und auf 3 Oberteile fiel.

Dieses Shirt mit der Schal am Rückenteil ist zwar mit leicht beschrieben aber lt. Schnittmuster hat es eben keine wirkliche Form und alle Oberteile ohne Taille  kommen nicht in meinen Schrank. Da bin ich wirklich eigen, also schnell wieder verworfen.


Model zwei gefällt mir schonmal sehr gut und es ist figurbetont, doch ich bin mir nicht sicher ob es a. mit dem Stoff gut aussieht und ich es b. anziehe, wegen er doch recht auffälligen Schleife
Vielleicht wäre es mit einem dünnes Chiffonstoff denktbar, darunter dann ein schlichten Top. Die Idee werde ich mal im Hinterkopf behalten.



Die Bluse mit Schalkragen der geknoten wird, hat es mir angetan. Ähnlich wie Schnitt 1 gibt es nur den Schal als Detail ohne zu viel zu haben. Doch ist es kürzer und ich denke wenn es nicht 100 Prozent an der Taille passt, kann ich bei der Länge noch leichter etwas ändern, als bei einem längeren Oberteil.
 

Jetzt heißt es Schnittmuster anfertigen und ein Probestück nähen.

Verlinks bei RUMS

19. August 2014

Mein erster selbstgenähter BH

Lange lange hat es gedauert seitdem ich am 22.5 bei Sewy.de mein Nähpaket BH Rebecca bestellt habe. Es war ein ambitioniertes Projekt, das war selbst mir klar. Aber nach dem Unterdrunter Sew Along indem viele tolle Links zum Thema Unterwäsche Shops geteilt wurden war ich angefixt.

Ich dachte mir, da gibt es wirklich alles um einen BH zu nähen und das zu einem günstigen Preis, wovon ich jetzt einmal mehr überzeugt bin. Ja ich weiß beim schwedischen Kaufhaus gibt es BH's für 10€, aber leider nicht in meiner Größe.


Lasst euch nochmal zeigen was ich alles aus dem Umschlag gefischt habe.


Nach dem zuschneiden war noch seeehr viel übrig. Die linke Spalte zeigt die Zuschnitte und rechts der Stoff der übrig ist. Das reicht noch für ein paar BH`s oder Hemdchen und Höschen. Mal sehen so ganz schlüssig bin ich noch nicht was daraus wird, aber das kommt schon noch. 


 Bisher war ich nicht so der Spitzen-BH Typ, aber im Paket war alles drin und ich musste die Spitze nicht verwenden. Aaaaber, nachdem ich die Stoffe übereinander gelegt habe, stand schnell fest, die Spitze muss mit.
 


 Die einzelnen Beiträge zum nähen des BH könnt ihr hier lesen:

großes Auspacken
nähen des Probe-BH
letzter Zwischenstand

 An Nadeln hat es wirklich nicht gemangelt und das eine oder andere mal ist die Stecknadel unter die Nadel der Nähmaschine gekommen. Passierte schon mal das man sich hinterher denkt "Huch da ist noch eine Nadel drin und ich habe die Kante eben umgenäht, wie bekomm ich die jetzt raus?" Das ist mir wirklich 2mal passiert, kein Scherz, aber ich hab sie ohne Probleme raus bekommen.

Das Cup besteht aus 3 Teilen. Ein Blick auf meine BH's hat mir gesagt, das ich sowas noch nicht habe. Etwas skeptisch war ich schon, da der Standarf BH aus zwei Teilen oder einem geformten Cup besteht. Davon aber nicht abhalten lassen, nur etwas fluchen, denn 2 Teile gehen natürlich schneller zu nähen. Sei es drum. Das Ergebnis muss zeigen ob es es sich lohnt. 


Bammel hatte ich vor dem einnähen des Bügelbandes. Denn das ist nicht breit, muss oben und unten fest gemacht werden uuuuund ich schaff es nicht so gut langsam zu nähen. Diesmal war meine Nähmaschine aber brav, vermutlich hat sie mitbekommen das ich schon überlegt habe mir eine neue zu kaufen. (Ich weiß, Technik macht nur was man von ihr verlangt und das gute Stück kann nichts für die Benutzerin^^) Die Hürde hab ich also auch gemeistert und war richtig stolz auf mich. Man muss sich schließlich auch mal selber loben.


 Sieht etwas zerknautscht aus, aber Bügelband dran und Bügel drin

Der Verschluß ist an den Enden offen, so das man den Stoff einfach reinschieben kann und zu nähen muss. Idiotensicher und praktisch. Nach 5 Minuten waren beiden Teile dran. 

30 Arbeitsschitte später sage ich es mal mit der letzten Zeile der Anleitung

Fertig!!!!!!!!!!!!!!


Tragefotos an mir gibt es nicht, aber von meiner lieben Betty. Huch, an ihr hab ich den BH kaum zu bekommen und ich trage ihn mit der engsten Stufe.



 Nicht perfekt wie man sieht, aber das ist mir gerade egal, ich freue mich über das Gesamtergebniss.


  Würde ich beim nächsten mal etwas anders machen? Ja, das farbige Garn mit bestellen, wenn ich nicht 100 Prozent sicher bin, das meines zum Stoff passt. 


 Das zusammenbasteln der Trägen war auch super beschrieben mit Bildchen, die Anleitung ist wirklich top, um das nochmal zu erwähnen, selbst für Nähanfänger wie mich.


Eines ist sicher. Ich habe noch nie einen so gut sitzenden BH getragen, er ist im wahrsten Sinn des Wortes eine Maßanfertigung und er wird nicht der letzte sein den ich nähe.

Einziges kleines Manko, Innen finde ich ihn sehr bunt. Sieht man beim tragen aber nicht und jetzt, da ich weiß was ich alles brauche, kann ich beim nächsten mal aufeinander abgestimmte Stoffe kaufen. (Danke dennoch an das Sewy Team fürs zusammensuchen der Stoffe, die außen sichtbaren Teile passen zu 100%)

Verlinkt beim Creadienstag und Meertje

17. August 2014

Sieben Sachen Sonntag 17.8.2014

Es ist wieder so weit: Sieben Sachen Sonntag.

In den letzten Wochen war der Sonntag mein einziger Tag an dem ich garantiert frei habe, das heißt ich mache an diesem Tag alles was ich unter der Woche nicht schaffe. Ausruhen gehört irgendwie nicht so ganz dazu. Sollte ich daran was ändern? Nö. denn ich bin froh wenn ich wieder was von der to do liste streichen kann. Alles werde ich heute vermutlich nicht schaffen, aber ich mach das dann einfach morgen vor der Arbeit. Ein hoch auf Spätschichten :D

Begonnen hat der Tag mit Schnittchen und dem durchlesen der Anleitung für meinen BH.

Danach wurden seeeehr viele Nadeln verteilt...

                                                                      und genäht.
 

Kurze Mittagspause bevor weiter genäht wird.

Fertig ist der BH noch nicht ganz, aber ich wollte noch Blumen umtopfen. Oder vielmehr dem Kaktus endlich mal Erde geben. Nach dem heutigen Tag, will ich in der kommenden Woche nicht mehr in die Nähe von Nadeln kommen^^

Der Rest der Pflanzen auch umgetopft, zumindest die Kleinen, mit dem Ergebnis. Ich brauche dringend noch etwas mehr Grünzeug.

 Meine Palme hat auch einen größeren Topf bekommen und wurde noch gegossen, so wie der rest.


Das waren die 7 Sachen bisher, nach dem Abend essen wir noch weiter genäht, damit ich euch am Dienstag das Ergebnis der Nähstunden zeigen kann.

Was die anderen machen, seht ihr bei Sieben Sachen Sonntag