11. November 2014

Handtasche Caro II

Letztes Wochenende mit Nachtschicht habe ich das schöne Wetter am Nachmittag strickender Weise auf dem Balkon verbracht. Der Herbst so wie er ist kann gerne noch eine Weile bleiben, bis Weihnachten würde ich vorschlagen und dann kann es für ein bis zwei Wochen mal schneien und wir gehen direkt zum Frühling über.  Mal sehen ob ich Petrus mit ein paar Stricksocken oder so bestechen kann.

Heute zum Creadienstag möchte ich euch zeigen wie die Tasche Form annimmt und man erkennt wie sie mal aussehen wird.

Gestrickt habe ich die Tasche mit der Rundnadel und zum Abschluß noch ein paar Runden im Bündchenmuster. wobei ich bei der Maschenabnahme darauf geachtet habe das ich jeweils 2 mal 2Maschen nebeneinander zusammengefasst habe, das kleine Löcher entstehen um eine Schlaufe durch zu ziehen.

 Der Boden der Tasche ist glatt rechts bzw. links gestrickt, die linke seite kommt dabei nach Außen


So sieht die Tasche bisher aus, jetzt muss ich sehen wie ich die Henkel mit meinen Materialien bastel die ich zu Hause habe, da ich nichts neu kaufen will. Für das Innenleben nutze ich einen roten Stoff und eine dicke Filzplatte für den Boden um etwas mehr stand zu geben

Habt ihr schon einmal etwas nachgestrickt das euch im Laden oder Internet gefallen hat?

6. November 2014

Handtasche Caro

Heute gibt es bei mir wieder etwas Rund ums Weib und zwar ganz für mich allein gedacht.
Vor einiger Zeit habe ich im Internet einen Shop entdeckt der für sündhaft teures Geld gestrickte und gekäkelte Handtaschen verkauft.

Eine Handtasche des Sortiments hatte es mir besonders angetan aber um die 100Euro war mir einfach zu teuer.  Deshalb habe ich ein wenig herum getüftelt um das Muster selber so hin zu bekommen, das es wie die Tasche aussieht, das hat recht schnell geklappt.


Nachdem diese Hürde geschafft war, hieß es nur noch Wolle aussuchen, zum Glück hat man immer so ein paar Knäule für schlechte Zeiten oder aber spontane Projekte herumliegen.

Welche Farbe es geworden ist und wie das Projekt voran geht erfahrt ihr in den nächsten Tagen.



1. November 2014

Handtaschen bei Getrödelt, Gefunden, Gefreut!

Diesen Monat mache ich auch wieder mit bei Getrödelt, Gefunden, Gefreut da ich einige Schätzchen bei meinem letzten Flohmarktbesuch gefunden habe.

Gleich an einem der ersten Stände habe ich Handtaschen gefunden die äußerlich noch sehr gut erhalten waren. Als der Verkäufer dann meinte das eine 2€ kostet habe ich gleich zugeschlagen und 3Stück gekauft, nachdem ich noch einmal nachgefragt habe für den Fall das ich mich verhört hatte.

 
 

Die Handtaschen sind Schätzungsweise aus den 50/60ger Jahren und haben alle einen tollen Clipverschluß. Der ist bei zwei Taschen schon etwas angeschrammt genau so wie der rest der Metallteile. sieht man aber nur bei genauem hinsehen
 
Innen haben die Taschen ein paar Flecken, die irgendwie an Rost erinnern lassen, ich schätze mal von den Verschlüssen oder so. Aber sieht keiner, die Taschen sind ganz und müffeln nicht, also alles bestens.

Die dritte Tasche in einem schönen braun ist am besten erhalten, muss nur geputzt werden. An einem anderen Stand der auf derlei Taschen spezialisiert ist zahlt man 40€ aufwärts für eine Handtasche.



Als nächstes habe ich eine neue Sammelleidenschaft entdeckt. So ein mist aber auch für mich Bücherjunkie.  5 Bücher gab es für 3€ oder einzeln jeweils 80Cent, natürlich habe ich 5Stück gekauft und mir die rausgesucht mit Märchen die ich kenne. Es scheint mehr als 100Bücher zu geben und ich will zumindest die sammeln, mit den Geschichten die ich aus meiner Kindheit kenne.

 Geschmückt sind sie mit tollen Illustrationen, zu welchem Märchen das Foto gehör wisst ihr sicher ;)
 Alle sind aus den 60ger Jahren.

Bei den letzten 2Funden bin ich mir nicht sicher. Einmal eine kleine Backform für 10Cent

Und Knöpfe die auf jeden Fall DDR sind, gekostet haben die 6Knöpfe 3Euro.

Noch mehr Funde bei beswingtesallerlei.de

30. Oktober 2014

Ist denn schon Advent? Selbstgemachte Kerzen

Heute ist wieder Rums-Tag und ihr bekommt zu sehen was ich aus dem ominösen Flohmarktfund vom Sonntag gemacht habe. Auf dem Foto habt ihr kleine Förmchen aus Blech gesehen, die vermutlich zum Backen oder für Desserts gedacht waren.

Gefunden habe ich sie in einer Wühlkiste, ich liebe Wühkisten, an der stand das jedes Teil 10Cent kostet. Wie kann man da schon nein sagen? Zudem habe ich sofort an Kerzenhalten gedacht die ich einfach mit Wachs befülle.

Neben den Förmchen brauch man noch Docht und kleine Halter für den Docht, das erspart mühseliges Festklemmen mit Streichhölzern wie man es manchmal sieht.



Nachdem es bei meinem ersten Kerzenprojekt am ende unschöne "Löcher" gab, wurde mir der Tip gegeben das ich das Wachs nicht mit einmal einfüllen soll sondern etapenweise und es hat funktioniert. Zunächst habe ich den Boden befüllt, so das der Docht fest war und nicht umkippen oder wegschwimmen konnte und danach noch 2 weitere Schichten Wachs damit die Form befüllt war.

Wie man vielleicht erkennen kann habe ich Nelken in das Wach gegeben in der Hoffnung das am ende eine Duftkerze daraus wird. so ganz hat es glaube ich nicht geklappt aber ich warte mal ab wie es nach dem anzünden ist, wenn das Wachs schmilzt.


 Ganz nebenbei passen sie farblich zu meiner üblichen rot/goldenen Weihnachtsdeko. Ja ich überlege jetzt schon zu alles danach zu dekorieren, ich liiiiiiebe Weihnachten.

26. Oktober 2014

Flohmarktbesuch und Sieben Sachen Sonntag 26.10.2014

Willkommen zu einem neuen Sieben Sachen Sonntag, bei dem es um die Dinge geht die man am heutigen Sonntag mit seinen Händen gemacht hat. Dabei ist es ganz egal ob sie 5Minuten gedauert haben oder 5 Stunden.

Heute gibt es ein paar Impressionen meines Flohmarktbesuches. Ich liebe es das in Leipzig so oft Flohmärkte sind und ich finde eigentlich immer etwas.
Aber zunächst muss man da hinkommen und zwischen S-Bahn und Tram hatte ich am Hauptbahnhof etwas Zeit und habe schonmal überlegt was auf meinen Wunschzettel für Weihnachten kommt. Oder genauer gesagt, welche Bücher ;)
 

Außer Büchern hatte ich noch viele tolle Sachen in der Hand. Es waren Taschen, viel Krimskrams, Geschirr, Wolle, keine Sorge ich werde jetzt nicht wirklich alles aufzählen. Schaut euch einfach die Bilder an.
 

Ich will diese Couch haben. Sie sieht so neu aus, das ich gar nicht weiß ob sie nachgearbeitet oder gut gepflegt ist. Der Stand hat immer soooooooo schöne Sachen. Eine Rüstung ist auch im Angebot
 
 

Diesmal waren nicht so viele Stände da (nicht viel im Vergleich zu samstags), lag wohl daran das viele nur am Samstag dort sind, deshalb war ich schon nach nur 2h durch und habe mir erstmal Mittag gegönnt.
 

Wieder zu Hause habe ich meine Wohnung nach einer kleinen Tüte durchsucht, in der etwas ist was ich für die alten Förmchen brauche. Was genau, erfahrt ihr im laufe der Woche.
 
Noch mehr Sieben Sachen, gibt es bei Grinsestern

23. Oktober 2014

1940's Schal

Wer kennt es nicht, man hat einzelne Wollknäule rumfliegen bei denen man ein recht kleines Projekt braucht damit es auch bestimmt fertig wird?

Mir ging es neulich wieder so und ich habe eine schöne fliederfarbene Wolle mit Mohairanteil gefunden. Was nur daraus machen?

Zunächst habe ich die Zeit damit verbracht auf http://www.ravelry.com/ herum zu stöbern und meine favouriten Liste um einige Teile zu vergrößern, bis ich schließlich auf eine Schal, Handschuhkombination gestoßen bin.

Die Anleitung ist wieder aus der "The Australian Women's Weekly", dort hatte ich bereist das Jäckächen für das Frühlings Knit Along gefunden.


Die eigentliche Anleitung ist in englisch, aber schnell erklärt.

Insgesamt muss die Maschenzahl durch 10 teilbar sein, in meine Fall habe ich 70 Maschen angeschlagen und dann werden die Runden wie folgt gestrickt:

1. Runde  alles Rechts
2. Runde 1 Masche rechts, 9 Maschen links - stetig wiederholen
3. Runde 8 Maschen rechts, 2 Maschen links
4. Runde 3 Maschen rechts, 7 Maschen links
5. Runde 6 Maschen rechts, 4 Maschen links
6. Runde 5 Maschen rechts, 5 Maschen links
7. Runde 4 Maschen rechts, 6 Maschen links
8. Runde 7 Maschen rechts, 3 Maschen links
9. Runde 2 Maschen rechts, 8 Maschen links
10. Runde 9 Maschen rechts, 1 Masche links

Diese 10 Runden wiederholt ihr einfach so oft wie ihr es möchtet, ehe es an den Mittelteil geht. In der ursprünglichen Anleitung wird wie folgt gestrickt:

1 Masche rechts, 2 Maschen rechts zusammenstricken - stetig wiederholen. Ich habe jedoch insgesamt über die länger gleimäßig verteilt 10 Maschen abgenommen, die am Ende natürlich wieder dazu genommen werden müssen.

Das Mittelteil habe ich einfach mit rechten und linken Maschen im Wechsel gestrickt. 


Mehr tolle Projekte gibt es bei RUMS

21. Oktober 2014

Eskimo Muff-Handtasche

Es war mein 2. Anlauf eine Muffhandtasche zu stricken, die vernünftig aussieht und dazu auch noch nutzbar ist. Das erste Ergebnis habe ich still und heimlich in die hinterste Ecke meiner Wollkörbe verbannt und stattdessen vor einigen Wochen einen neuen Anlauf gestartet.


Was soll ich sagen. Das gute Stück ist fertig gestrickt und auch schon zusammen genäht. Es hält alles da wo es soll und ist schon jetzt verdammt warm. Daher habe ich bisher noch kein Innenfutter für den Muffteil genäht, aber der Stabilität wegen werde ich es noch aus Vliesstoff nachholen.

 Der Obere Teil ist aus einem einfachen Rippmuster gestrickt und der untere Handtaschenteil nach diesem Muster . Man sieht hier sehr schön wie das Rippmuster auf der anderen Seite etwas über das Zopfmuster ragt, denn darunter ist der Eingriff für die Tasche.


Mit einer Breite von ca. 30cm passt sehr viel in die Tasche und ich freue mich schon jetzt auf die Zeit der Weihnachtsmärkte und kalten Tage, wenn ich sie auch nutzen kann. Denn für den Herbst ist sie eindeutig zu warm.

Noch mehr tolle Projekte gibt es beim Creadienstag