21. August 2014

Schluppenbluse


Beim letzten getrödelt gefunden gefreut habe ich einige Stoffe entdeckt. Unter anderem einen Blauen mit großen schwarzen Kreisen. Das erste Bild was ich im Kopf hatte, nachdem ich den Stoff aus der Kiste gefischt habe, war eine Schluppenbluse.

Etwas in den Zeitungen geblättert und in den 2 Büchern die ich habe, bis die engere Wahl schließlich stand und auf 3 Oberteile fiel.

Dieses Shirt mit der Schal am Rückenteil ist zwar mit leicht beschrieben aber lt. Schnittmuster hat es eben keine wirkliche Form und alle Oberteile ohne Taille  kommen nicht in meinen Schrank. Da bin ich wirklich eigen, also schnell wieder verworfen.


Model zwei gefällt mir schonmal sehr gut und es ist figurbetont, doch ich bin mir nicht sicher ob es a. mit dem Stoff gut aussieht und ich es b. anziehe, wegen er doch recht auffälligen Schleife
Vielleicht wäre es mit einem dünnes Chiffonstoff denktbar, darunter dann ein schlichten Top. Die Idee werde ich mal im Hinterkopf behalten.



Die Bluse mit Schalkragen der geknoten wird, hat es mir angetan. Ähnlich wie Schnitt 1 gibt es nur den Schal als Detail ohne zu viel zu haben. Doch ist es kürzer und ich denke wenn es nicht 100 Prozent an der Taille passt, kann ich bei der Länge noch leichter etwas ändern, als bei einem längeren Oberteil.
 

Jetzt heißt es Schnittmuster anfertigen und ein Probestück nähen.

Verlinks bei RUMS

19. August 2014

Mein erster selbstgenähter BH

Lange lange hat es gedauert seitdem ich am 22.5 bei Sewy.de mein Nähpaket BH Rebecca bestellt habe. Es war ein ambitioniertes Projekt, das war selbst mir klar. Aber nach dem Unterdrunter Sew Along indem viele tolle Links zum Thema Unterwäsche Shops geteilt wurden war ich angefixt.

Ich dachte mir, da gibt es wirklich alles um einen BH zu nähen und das zu einem günstigen Preis, wovon ich jetzt einmal mehr überzeugt bin. Ja ich weiß beim schwedischen Kaufhaus gibt es BH's für 10€, aber leider nicht in meiner Größe.


Lasst euch nochmal zeigen was ich alles aus dem Umschlag gefischt habe.


Nach dem zuschneiden war noch seeehr viel übrig. Die linke Spalte zeigt die Zuschnitte und rechts der Stoff der übrig ist. Das reicht noch für ein paar BH`s oder Hemdchen und Höschen. Mal sehen so ganz schlüssig bin ich noch nicht was daraus wird, aber das kommt schon noch. 


 Bisher war ich nicht so der Spitzen-BH Typ, aber im Paket war alles drin und ich musste die Spitze nicht verwenden. Aaaaber, nachdem ich die Stoffe übereinander gelegt habe, stand schnell fest, die Spitze muss mit.
 


 Die einzelnen Beiträge zum nähen des BH könnt ihr hier lesen:

großes Auspacken
nähen des Probe-BH
letzter Zwischenstand

 An Nadeln hat es wirklich nicht gemangelt und das eine oder andere mal ist die Stecknadel unter die Nadel der Nähmaschine gekommen. Passierte schon mal das man sich hinterher denkt "Huch da ist noch eine Nadel drin und ich habe die Kante eben umgenäht, wie bekomm ich die jetzt raus?" Das ist mir wirklich 2mal passiert, kein Scherz, aber ich hab sie ohne Probleme raus bekommen.

Das Cup besteht aus 3 Teilen. Ein Blick auf meine BH's hat mir gesagt, das ich sowas noch nicht habe. Etwas skeptisch war ich schon, da der Standarf BH aus zwei Teilen oder einem geformten Cup besteht. Davon aber nicht abhalten lassen, nur etwas fluchen, denn 2 Teile gehen natürlich schneller zu nähen. Sei es drum. Das Ergebnis muss zeigen ob es es sich lohnt. 


Bammel hatte ich vor dem einnähen des Bügelbandes. Denn das ist nicht breit, muss oben und unten fest gemacht werden uuuuund ich schaff es nicht so gut langsam zu nähen. Diesmal war meine Nähmaschine aber brav, vermutlich hat sie mitbekommen das ich schon überlegt habe mir eine neue zu kaufen. (Ich weiß, Technik macht nur was man von ihr verlangt und das gute Stück kann nichts für die Benutzerin^^) Die Hürde hab ich also auch gemeistert und war richtig stolz auf mich. Man muss sich schließlich auch mal selber loben.


 Sieht etwas zerknautscht aus, aber Bügelband dran und Bügel drin

Der Verschluß ist an den Enden offen, so das man den Stoff einfach reinschieben kann und zu nähen muss. Idiotensicher und praktisch. Nach 5 Minuten waren beiden Teile dran. 

30 Arbeitsschitte später sage ich es mal mit der letzten Zeile der Anleitung

Fertig!!!!!!!!!!!!!!


Tragefotos an mir gibt es nicht, aber von meiner lieben Betty. Huch, an ihr hab ich den BH kaum zu bekommen und ich trage ihn mit der engsten Stufe.



 Nicht perfekt wie man sieht, aber das ist mir gerade egal, ich freue mich über das Gesamtergebniss.


  Würde ich beim nächsten mal etwas anders machen? Ja, das farbige Garn mit bestellen, wenn ich nicht 100 Prozent sicher bin, das meines zum Stoff passt. 


 Das zusammenbasteln der Trägen war auch super beschrieben mit Bildchen, die Anleitung ist wirklich top, um das nochmal zu erwähnen, selbst für Nähanfänger wie mich.


Eines ist sicher. Ich habe noch nie einen so gut sitzenden BH getragen, er ist im wahrsten Sinn des Wortes eine Maßanfertigung und er wird nicht der letzte sein den ich nähe.

Einziges kleines Manko, Innen finde ich ihn sehr bunt. Sieht man beim tragen aber nicht und jetzt, da ich weiß was ich alles brauche, kann ich beim nächsten mal aufeinander abgestimmte Stoffe kaufen. (Danke dennoch an das Sewy Team fürs zusammensuchen der Stoffe, die außen sichtbaren Teile passen zu 100%)

Verlinkt beim Creadienstag und Meertje

17. August 2014

Sieben Sachen Sonntag 17.8.2014

Es ist wieder so weit: Sieben Sachen Sonntag.

In den letzten Wochen war der Sonntag mein einziger Tag an dem ich garantiert frei habe, das heißt ich mache an diesem Tag alles was ich unter der Woche nicht schaffe. Ausruhen gehört irgendwie nicht so ganz dazu. Sollte ich daran was ändern? Nö. denn ich bin froh wenn ich wieder was von der to do liste streichen kann. Alles werde ich heute vermutlich nicht schaffen, aber ich mach das dann einfach morgen vor der Arbeit. Ein hoch auf Spätschichten :D

Begonnen hat der Tag mit Schnittchen und dem durchlesen der Anleitung für meinen BH.

Danach wurden seeeehr viele Nadeln verteilt...

                                                                      und genäht.
 

Kurze Mittagspause bevor weiter genäht wird.

Fertig ist der BH noch nicht ganz, aber ich wollte noch Blumen umtopfen. Oder vielmehr dem Kaktus endlich mal Erde geben. Nach dem heutigen Tag, will ich in der kommenden Woche nicht mehr in die Nähe von Nadeln kommen^^

Der Rest der Pflanzen auch umgetopft, zumindest die Kleinen, mit dem Ergebnis. Ich brauche dringend noch etwas mehr Grünzeug.

 Meine Palme hat auch einen größeren Topf bekommen und wurde noch gegossen, so wie der rest.


Das waren die 7 Sachen bisher, nach dem Abend essen wir noch weiter genäht, damit ich euch am Dienstag das Ergebnis der Nähstunden zeigen kann.

Was die anderen machen, seht ihr bei Sieben Sachen Sonntag



12. August 2014

Zwischenstand Dessous nähen

Ich habe am Sieben Sachen Sonntag 27.7.2014 mit meinem BH begonnen und seitdem schiebe ich ihn immer wieder vor mit her. Es ist eine regelrechte Krankheit das ich ein Projekt nicht einfach fertigstellen kann bevor ich schon drüber nachdenke und plane was ich als nächstes mache.

Deshalb gibt es heute einen Zwischenstand und für mich die Deadline das ich am nächsten Dienstag das fertige Produkt zeigen will.

Dann werde ich 33 Teile (wenn ich richtig gezählt habe) verarbeitet haben und für dieses Jahr mein erstes Nähprojekt fertig gestellt haben.  Ich hätte definitiv mit was einfacherem anfangen können, aber irgendwie mach ich es mir immer besonders schwer ;)

Wie das Probemodel aussah sehr ihr hier







 





Bei dem Stoffpaket von Sewy blieb auch richtig viel übrig und ich kann noch was schönes daraus nähen.

 

Ich trete mir jetzt persönlich in den Hintern und nächste Woche beim Creadienstag, gibt es das gute Stück fertig zu bewundern.

10. August 2014

7 Sachen Sonntag


Willkommen bei einer neuen Runde 7 Sachen Sonntag und allem was ich am heutigen Tag mit meinen Händen gemacht habe.


Gestartet hat der Tag mit meinem leckeren Getreidebrei und einer halben Banane, es schmeckt besser als es aussieht ;)

Wiederbelebungsmaßnahmen an meinem Hibiskus durchgeführt. Langsam scheint er sich zu erholen.
Da ich einen grünen Daumen habe, lasse ich keine Pflanze sterben, aber ich habe gelernt keine mehr im Pflanzencenter zu kaufen. 4 von 5 sind eingegangen und waren nicht zu retten -.-


Ein neues Häkelprojekt begonnen. Oh man ich kann echt nichts zu ende bringen ohne schon was neues an zu fangen. Ganz dumme Eigenschaft .

Nebenbei noch ein wenig gelesen, als die Sonne sich gezeigt hat. 

Und dann all viele meiner Bücher aus den Regalen geräumt, um sie neu ein zu sortieren. 

Geld gezählt um es demnächst auf das Urlaubkonto ein zu zahlen

Yoga gemacht

Yoga für Anfänger: Core Programm für Bauch und Taille von HappyAndFitYoga, mein absoluter Lieblings Chanel. 

Es gibt Wöchentlich neue Videos und ganz wichtig! Hinweise zur Rückenhaltung und anderem, so das man am Ende nicht mehr kaputt macht als das es gut tut.




Verlinkt bei Grinsestern

7. August 2014

Pfirsichgugel mit Vanillesoße


Diese Woche steht eindeutig unter dem Stern der Rezepte, so viel wie ich mal wieder in der Küche gestanden habe. Ich weiß gar nicht wann ich das essen soll, aber irgendwie wird das schon, oder ich verköstige meine lieben Kolleginnen ;)

Die leckeren Plattpfirsiche die ich noch leckerer finde als die normalen, gibt es dieses Jahr gefühlt überall und ich wollte mal etwas anderes daraus machen. Irgendwo in meinem Hinterkopf schwirrte auch die Erinnerung an die Mini-Gugelform die ich vor Wochen im Angebot gekauft habe und bisher mangels Lust noch nicht eingeweiht wurde.

Was ihr braucht sehr ihr auf dem Foto:

Am ende wurden es 5 Pfirsiche die für 12 kleine Gugel gereicht haben. Die Zubereitung ist ganz einfach. Ihr schneidet die Pfirsiche einfach in kleine Würfel, nachdem ihr sie entkernt habt und lasst sie mit ca. 1-2EL Zucker in einer Pfanne etwas köcheln. Dadurch zerfallen sie  und wenn die Stückchen noch zu groß sind, einfach mit der Gabel zermatschen. Wie gern hab ich das als Kind mit dem Mittagessen gemacht, hach. Die entstehende Flüssigkeit ist genug für den Tortenguß der Untergerührt wird und nach Beschreibung auf der Packung kurz aufkochen lassen. 


Ab damit in die Form und damit es keine Luftblasen gibt etwas schütteln und rütteln, so sackt alles nach unten. Fest wird es durch den Tortenguß. Eine Packung sah noch etwas flüßig aus zu Beginn, weshalb ich eine 2. genommen habe. Aber am Ende hätte ich sie mit sparen können, denn die Pfirsichmasse wurde recht schnell fest, je kälter sie wurde. Also schnell abfüllen ;)



Zusammen mit Vanillesoße, die eigentlich aus Puddingpulver und mehr Milch als angegeben besteht ist es ein perfektes Dessert für den Sommer


Guten Hunger

Verlinkt bei RUMS